Weiterbetrieb & Repowering

Warum ist der Weiterbetrieb für die Hanse Windkraft rentabel?

Als Tochterunternehmen der Stadtwerke München können wir auf gut vernetzte und technologisch ausgereifte Strukturen zurückgreifen, die für Sie als Betreiber nicht zugänglich sind oder mit Mehrkosten verbunden wären, wie beispielsweise einen Direktvermarkter. Mit den Möglichkeiten eines großen Stadtwerks im Rücken können wir die Anlagen wirtschaftlich weiter betreiben und damit nicht zuletzt die Energiewende noch weiter vorantreiben.

Wo ist der Haken?

Den gibt es nicht. Natürlich wollen auch wir für unser Unternehmen wirtschaftlich handeln. Dabei ist es unsere Mission, dass sowohl Sie als Verkäufer als auch wir als Käufer ein faires Geschäft abschließen. Wir sind der festen Überzeugung, dass das funktioniert. Lassen Sie uns darüber reden.

Was ist das Beste für meine Windkraftanlage?

Wir nehmen uns Zeit und beraten Sie ausführlich zu allen Möglichkeiten, auch zum Repowering Ihrer Windkraftanlage. Ob per Telefon, E-Mail oder Kontaktformular – wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

  • Was bedeutet Weiterbetrieb?

    Unser Anliegen ist es grundsätzlich, bestehende Windräder weiter zu betreiben, also in ihrer ursprünglichen Form und Funktionsweise zu erhalten. Der wesentliche Unterschied besteht darin, dass es für den eingespeisten Strom keine garantierte EEG-Vergütung mehr gibt, sondern das anlagenspezifische Erzeugungsprofil vermarktet werden muss. Die Einnahmen sind dabei in der Regel deutlich geringer und das technische Ausfallrisiko aufgrund des steigenden Lebensalters der Anlagen höher. 

    Wir fangen die damit verbundenen einnahme- und kostenseitigen Risiken über unser Portfolio auf und nehmen bei Bedarf auch Ertüchtigungen der Anlagen vor.

    Der große Vorteil besteht darin, dass weiterhin erneuerbarer Strom produziert und die Energiewende somit ressourcenschonend gestützt wird.

     

  • Was bedeutet Repowering?

    Beim Repowering werden alte Windenergieanlagen durch leistungsstärkere und effizientere Windenergieanlagen ersetzt.

    Moderne Windenergieanlagen haben neben höherem Energieertrag auch größere Rotoren und höhere Türme. Das Windeignungsgebiet wird oftmals jedoch nicht größer und hat möglicherweise zusätzliche genehmigungsrechtliche Auflagen erhalten, die eingehalten werden müssen. Das macht die Projektplanung im Vergleich zu einem herkömmlichen Projekt komplexer.

    Bei der Projektrealisierung gibt es einen höheren Koordinationsaufwand, sobald die alten Windenergieanlagen zurückgebaut und verkauft oder recycelt werden und parallel der Aufbau der neuen Windenergieanlagen beginnt. 

    Hanse Windkraft arbeitet mit erfahrenen Partner zusammen und greift auf ausgereifte Strukturen zurück, die es uns ermöglichen Repowering Projekte erfolgreich und kosteneffizient umzusetzen. Sollte ein Repowering bei einer von uns gekauften Anlage möglich sein, lassen wir Sie als Verkäufer selbstverständlich daran partizipieren.